Schaden-Experte verhindert Versicherungsbetrug

Benjamin Hensel, Senior Claims Investigator Germanics bei Chubb in Frankfurt (rechts), ist mit dem Preis „Investigator of the Year 2020“ der International Association of Special Investigation Units (IASIU) für sein Engagement gegen den Versicherungsbetrug ausgezeichnet worden.

Hensel, der seit 2019 bei Chubb ist, verhinderte einen organisierten Betrug in Höhe von geschätzt 4,5 Millionen Dollar, von dem neben Chubb noch 13 weitere Versicherer betroffen waren. "Es ist eine Ehre für mich, Benjamin diese Auszeichnung zu überreichen“, betont Detlef Speer, Claims Manager für Deutschland und Österreich bei Chubb (links). „Er setzt natürlich einen hohen Standard für seine zukünftige Arbeit und unser Schadensteam wird ihn voll und ganz unterstützen!“

Im Mittelpunkt der Untersuchungen des Fraud-Experten stand ein verdächtiger Todesfall, auf den ihn Alfred Frey, Senior Technical Claims Handler ebenfalls bei Chubb in Frankfurt, aufmerksam gemacht hatte.

Eine 86-jährige Versicherte gab an, ihr 50-jähriger Sohn sei während eines Ausflugs mit seinem Boot gestorben, das nach einer Kollision gesunken war. Aufgrund diverser Ungereimtheiten, wie beispielsweise dass das Boot einerseits nicht für einen nächtlichen Aufenthalt an Bord konzipiert war und andererseits zudem mit großem zusätzlichen Gewicht beladen war, erhärtete sich für Benjamin Hensel im Laufe der Untersuchung der Verdacht eines möglichen Betrugs. Aufgrund seiner Ergebnisse wurden daraufhin die Strafverfolgungsbehörden informiert, die eine strafrechtliche Untersuchung des Versicherten und der Ehefrau des versicherten Sohnes einleiteten. Die Polizei vor Ort spürte den vermeintlich verstorbenen Sohn schließlich im Haus der Versicherten, versteckt auf dem Dachboden, auf. Alle Involvierten wurden anschließend wegen Versicherungsbetrugs angeklagt und erhielten Freiheitsstrafen. "Wir sind stolz auf Benjamin und seine Arbeit bei der Lösung dieses besonderen Falls. Unsere Betrugsabteilung spielt eine wichtige Rolle bei der Schadenregulierung, und wir freuen uns, dass Benjamin Teil dieses Teams ist“, gratuliert Andreas Wania, Country President der Chubb in Deutschland.

Ähnliche Artikel

Neues Deckungskonzept für produzierendes Gewerbe

Durch die fortschreitende Digitalisierung verändern sich Produktionsprozesse, Produkte sowie Dienstleistungen vieler Hersteller. Für Unternehmen vor allem des produzierenden Gewerbes bedeutet dies zahlreiche neue Risiken und Anforderungen, die sie berücksichtigen müssen.

Weiterlesen

Chubb kooperiert mit Munich Re

Chubb hat die Zusammenarbeit des Internet of Things (IoT)-Sensorservices Connect & Protect von Munich Re für ihre Industriekunden in Deutschland bekannt gegeben.

Weiterlesen

Keine News mehr verpassen!

Sie möchten in Zukunft darüber informiert werden, wann die neue Ausgabe der Face hier zu lesen ist? Dann melden Sie sich bitte hier an, gerne lassen wir Ihnen eine Nachricht zukommen.

In dem ich mich registriere, stimme ich mit der Chubb Datenschutzbestimmung überein.